Database Integration

1. System Architektur

Folgende Tools werden von uns für verwendet, die es uns erlauben unseren Partnern eine sichere E-commerce Lösung anzubieten.

· Apache Web Server
· Mod_SSL – Ein Modul für SSL (Secure Socket Layers)
· OpenSSL – Open Source Toolkit (benötigt für Mod_SSL)
· MySQL – Ein SQL Datenbank-Server
· PHP4/Zend – Eine Server Sided Scripting Language


Diagramm 1; System Architektur



























2. Datenbank Integration

Um den Kunden online Preisvergleiche anbieten zu können, müssen wir unsere Partner integrieren. Dazu benötigen wir eine Datenbank, die uns erlaubt die Politzen zu kalkulieren und es Ihnen ermöglicht durch unser Back End die Daten mit einem Klick zu erneuern.

Zur Integration der Datenbank möchten wir folgende Schritte vorschlagen:

· Festhaltung Ihres Datenbanksystems
· Eruierung der Variablen die für die Kalkulation benötigt werden
· Erstellung der Datenbank die Sie zum uploaden verwenden können
(Praktisch werden in der bereits bestehenden RDBMS (Relational Database Management System) neue Tabellen erstellt, die die Variablen zur Berechnung enthalten. Sollten sich Tarife ändern können Sie dann selbständig Ihre Daten erneuern (Back End))
· Entwicklung des Back End (siehe 3. Das Back End) Systems

Diagramm 2; Datenbank Integration













3. Das Back End

Das Back End ermöglicht es unseren Partnern Ihre Datenbank selbständig up-zuloaden. Dafür entwickeln wir eine Userplattform, in der Sie mit einem Username/Passwort – Erkennung Ihre Datenbank uploaden können. Weiters checken wir Ihre IP – Adresse um sicher zu gehen, damit niemand anders Zugriff auf die Daten hat. Das Back End ist eine Webseite, auf die unter der URL http://www.versicherungsmarkt.at, mit einer anderen Portnummer (:2001) auf die mit den Sicherheitsdevicen zugegriffen werden kann.

Username/Passwort – Erkennung

· Die Username/Passwort – Erkennung wird mit PHP4/Zend erstellt, und ermöglicht es Ihnen im Gegensatz zu einer Apache – Erkennung „auszu-loggen.“
· Es ermöglicht uns die Zugriffszeit zu limitieren. Zum Beispiel, wenn jemand für im System eingeloggt ist und die Seite für 30 Minuten nicht gebrowst hat, wird bei erneuten Zugriff eine Username/Passwort – Erkennung verlangt.
· Die Erkennung erfolgt pro Seite. Sie können auf Seitenbasis bestimmen, für welche Seiten eine Erkennung zu erfolgen hat.

Checking IP – Address

Durch das Checken der IP – Adresse können wir sicherstellen, dass nur bestimmte Rechner auf das Back – End Zugriff haben.

Reports

Als weiteres Service bieten wir Ihnen Reports an, die Sie für weitere Marktanalysen heranziehen können. Zum Beispiel;

· Die Prozentzahl der User die Ihre Versicherungsangebot gesehen haben und nach Vergleich mit anderen Versicherungen beschlossen haben, Sie zu kontaktieren.
· Ihre relative Positionierung im Vergleich zu anderen Versicherungen, in verschiedenen Kriterien (z.B. Stufen, Preis,...)
· Ihr bestes/schlechtestes Produkt im Vergleich zu anderen Versicherungen
· Anzahl der User auf Versicherungsmarkt.at pro Tag/Monat

Natürlich können wir die Informationen „Maßschneidern“ damit Sie noch effektiver den Markt analysieren können (Statistiken, Graphiken).
Diagramm 2; Back End Architektur

Category: Science